Schreiben Sie uns ...

Name E-Mail
Eintrag  
Bitte geben Sie hier den Code aus der Grafik ein:

Einträge lesen

Seite: << < 1 2 3 4 5 6 7 8  > >>


27.07.2008 
Name E-Mail
Bösel , Wolfgang firefighter1955@gmx.de
Eintrag
Hallo !
Wir möchten wiedermal " Danke " sagen für einen amüsanten Abend !!!!!!!!! Die " Wirtin "und ihr Team waren wieder der absolute Knaller !Eine sehr gelungene Freiluftveranstaltung die wir nur empfehlen können !!!!
Macht weiter so !!!!!
Eure treuen Besucher aus Spremberg Wolfgang und Eva - Maria Bösel



17.07.2008 
Name E-Mail
Berger, Beate & Manfred berger-beate@t-online.de
Eintrag
Regelmäßig verfolgen wir aus Berlin,den Veranstaltungskalender des TNC und nach dem eine berliner Schauspielerin "Velia Krause" die Rolle der Wirtin in dem neuen Stück von Gerhard Pritschitsch, spielen sollte, wurden von uns Thearterkarten und Hotel für2 Nächte für Sonntag den 13.07.2008 bestellt.Leider hatte der Wettergott dem ThesterNative C einen Strich durch die Vorstellung gemacht und so wurde aus dem Theaterbesuch erst mal ein Stadtbummel mit einem langen Abend im Stadtwächter, beides sehr zu empfehlen, weil super Service . Aber so ein tolles Team wie die Theaterleute, kann wohl nichts erschüttern und so wurden die Karten einfach für den Montag umgebucht.Es war nun am 14.07.08 auch das Wetter passend und so wurde die Vorstellung ein krönendes Erlebnis dieses Stadtbesuches. Die Wirtin glänzte in dieser heiteren Komödie mit hervorragenden Leichtigkeit und Fröhlichkeit die selbstbewust ihren Mann steht. Die Herren des Adels sowie der Kellner Fabrizio " EIN GENUSS " Die beiden Damen die als Schauspielerinnen den Adel verführen sollten sowie die Musiker auf dem Dach rundeten das Lustspiel wunderbar ab.
Alles in Allem war es ein herrliches Erlebnis und wir werden gerne die Stadt und vor allem das TheaterNative C wieder besuchen.
Ihre Berliner Freunde
Beate und Manfred Berger



17.07.2008 
Name E-Mail
Müller, Mandy & Andi Moppi9.6.1980@gmx.de
Eintrag
Hallo!

Wir waren am Montag, d. 14. Juli bei Eurem Stück "Die Wirtin" und wir müssen wieder mal feststellen, dass sich die Anreise aus Würzburg (ca. 500km) immer wieder lohnt. Es war wieder supertoll und lusig! Vor allem die Kulisse und das Bühnenbild waren klasse! Beim nächsten Besuch in der Lausitz sind wir bestimmt wieder dabei!

Eure treuen Besucher

Mandy & Andi



17.01.2008 
Name E-Mail
Sven Pautz sven.pautz@googlemail.com
Eintrag
Mit Bedauern beobachte ich den alljährlich wiederkehrenden Verteilungskampf von Geldern für die Cottbuser Theaterlandschaft. In Zeiten klammer Kassen ist dieser zugegeben existenzgefährend. Im krassen Gegensatz dazu nimmt der interessierte Bürger die finanzielle Ausstattung der Kulturstiftung war und wundert sich kopfschüttelnd über den Hahnenkampf zwischen Picollo und TheaterNative. Und genau vor diesem Hintergrund lese ich heute einen Leserbrief in der Lausitzer Rundschau. Dieser Leserbrief fordert, dass auch ein kulturangebot in einer kleiner werdenden Stadt schrumpfen muss. Dieser Aspekt ist insofern interessant, da auch dieses Argument aus einer Existenznot heraus erwuchs. Konkret plädiert der Leser eher für eine Senkung der Kulturförderung als für eine Senkung der Personalkosten.
Ich teile diese Meinung nicht, die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt ist ein wichtiger Standortfaktor und diesen gilt es zu erhalten und stetig zu entwickeln. Zum Nachdenken hat er mich aber gebracht - der Leserbrief.
Einmal mehr sollten wir uns fragen, in wessen Interesse wir sprechen und handeln , und einmal mehr sollten wir fragen, entsprechen wir - mit dem was wir tun - dem, was gebraucht wird.
Ja ? Dann sollte Transparenz das oberste Gebot sein, denn wie heisst es so schön: "Transparenz ist der Preis der Freiheit".

In diesem Sinne wünsche ich ein erfolgreiches, vor allem aber gesundes Jahr

Ihr Sven Pautz



02.01.2008 
Name E-Mail
Ebermann martinasira@gmx.de
Eintrag
Ein liebes großes Dankeschön, auch von meinen Gästen, für die gelungene Sylvesterveranstltung.
Das Ensamble ist ein tolles Team,hat es uns schon zum zerbrochenen Krug gefallen wurde es diesmal wieder zu einer Überraschung der Vielseitigkeit.
Wir kommen gerne wieder.
Liebe Grüße von uns.
M.Ebermann



17.12.2007 
Name E-Mail
ABAKUS info@abakus-immobilien.de
Eintrag
Wieder ist ein Jahr vergangen,
mit viel Freude und auch Bangen.

Aber die Weihnachtsfeier fehlt noch oje,
da gehen wir doch in die Theaternative C.

Hier wurden wir rundum betreut,
es wurden keine Mühen gescheut.

Ob kulturelle oder kulinarische Genüsse,
wir freuten uns als Abaküsse.

Macht weiter so recht froh und heiter,
wir empfehlen Euch auf alle Fälle weiter.

ABAKUS GmbH





10.12.2007 
Name E-Mail
Honda Chmell
Eintrag
Ein sehr gelungener Abend im Rahmen unserer Weihnachtsfeier für alle Mitarbeiter, trotz unterschiedlichem Alters.Die Gestaltung der Tafel unter Beachtung aller Wünsche machte den Abend zu einem lustigen Abend.Man erkannte viele Dinge, als ob man in einen Spiegel schaut. Wir überlegen, ob wir uns dieses Stück noch ein weiteres mal anschauen.Für die Spielzeit alles Gute und ein besinnliches Weihnachtsfest allen Mitwirkenden wünscht Ihnen Ingo & Susan Chmell vom gleichnamigen Autohaus



10.07.2007 
Name E-Mail
Ralf aus St.Tönis (NRW) r.romatows@arcor.de
Eintrag
Liebe Künstler,
zum erstenmal in der TNC, und dann so ein Erlebnis. Der trockene Kleist so herrlich locker, frivol, lüstern und lustig dargeboten. Mit kleinen Pannen gewürzt, die besser nicht hätten einstudiert werden können, mit Witz und Geist gemeistert, mit Mut und Humor unter drohenden dunklen Wolken präsentiert, und für wahr, das Glück ist mit den Tüchtigen. Es war erheiternd und toll, und macht Lust auf ein zweitesmal, und auf mehr in der TNC. Ich komme wieder....und...wer weiß...finde vielleicht eine neue Heimat...und bleibe bei meinem Schatz.......->Gikduiwd....



20.06.2007 
Name E-Mail
Bösel , Wolfgang firefighter1955@gmx.de
Eintrag
Hallo !
Der Freitag nach Himmelfahrt - ( " Ich trink auf Dein Wohl Marie " )war wieder eine sehr gelungene Inszenierung !!!! Zu Hause angekommen haben wir auf unser und Euer Wohl noch ein Gläschen getrunken und den tollen Abend ausgewertet !Einstimmige Meinung : " Spitzenklasse - weiter so !!!!!!
Die 4 Würzburger und die 2 Spremberger



24.05.2007 
Name E-Mail
Fam. Fehrmann keines@web.de
Eintrag
Liebes Team der TheaterNative C!
Vielen Dank für den wieder einmal sehr netten Abend in Ihrem Hause, diesmal am 21. Mai mit Karl Dall. Wir haben uns sehr gut unterhalten und es hat rundherum Alles gestimmt. Das dann nach dem Programm der Abend noch nicht zu Ende war, passte ebenso gut, wie die netten Gespräche in Ihrem Innenhof. Kein Wunder, dass sich Ihr Stargast noch zu spontanen Zugaben unter freiem Himmel hinreißen ließ. Das ganze Ambiente stimmte. Jetzt freuen wir uns schon auf Ihre neue Inszenierung. Wir sind wieder dabei!
Toi toi toi sagen Christine und Andreas Fehrmann



 

 

 

 

 

 



Liebe Freunde und Förderer der Theaternative C!

Das Team der Kleine Komödie Cottbus wünscht Ihnen ein gesundes und erfolgreiches 2018.
Ein neues Jahr ist angebrochen und mit ihm eine neue Ära. Die Kleine Komödie hat einen neuen Chef. Mich. Sicher wollen Sie wissen, was ich vorhabe und was mich antreibt. Doch das hier zu schreiben, würde den Rahmen des Möglichen sprengen. Nur so viel. Mein Theater hat einen Grund. Es will im Stil guter Unterhaltung über die Verschiedenartigkeit von uns Menschen sprechen. Und es will zeigen, dass Unterschiede nicht trennen müssen. Im Gegenteil.
Das Märchen: „Der Blinde und der Lahme“ erzählt so eine Geschichte. Darin kommt ein König vor, der großzügig gibt und ein Brunnen, der die beiden Brüder zum Schluss gesundmacht. Doch was ist das für ein König? Und was für ein Brunnen? Seien Sie gespannt und lassen Sie uns gemeinsam auf die Suche gehen.

Herzlichst
Ihr
Hauke Tesch


Sollten Sie etwas für uns 'übrig' haben, überweisen Sie es bitte auf:
Sparkasse Spree-Neiße
DE35180500003302100573
Es bedankt sich der Trägerverein
Theatergesellschaft C e.V.
Vorsitzender: M. Stein
GF: H. Tesch